Manchmal kommt es anders als man denkt!

Hallo Ihr Lieben, der Frühling kommt ja nun langsam aus den Löchern heraus und Ostern rückt immer näher. Doch wie feiern wir Ostern dieses kommendes Wochenende? Sicherlich alle ein wenig anders als geplant, aber das bedeutet ja nicht, dass wir es uns nicht dennoch schön machen können und ein Ostermenü essen können oder?


Bei uns darf bei der Osterjause neben dem typischen Osterschinken, frischem Brot, den Ostereiern und auch ein süßes Germgebäck nicht fehlen. Dieses Jahr werden wir diese gefüllten Osterhäschen mit Mohn und Nussfülle backen.

Die süßen Kleinen machen nicht nur Ostern eine gute Figur am Frühstückstisch, versprochen. Denn man kann daraus natürlich auch Nuss/Mohnschnecken oder Nuss/Mohnkronen backen.


Auch ein Kärntner Reindling muss bei mir in den letzten Jahren ins Osterkörbchen, vielleicht wird auch der diese Woche noch gebacken, nun jedoch einmal zu meinem Rezept zu den Osterhäschen aus Germteig.


Osterhäschen aus Germteig gefüllt mit Mohn/Nussfülle Zutaten (für ca. 30 Häschen) Für den Teig: 1 Pkg. Frische Germ 100 g Zucker ½ Liter Milch 1/8 Liter Öl Prise Salz 2 Eier 450 g Dinkelvollkornmehl 500 g Dinkelmehl Evtl. noch etwas Milch, falls der Teig zu fest ist Mehl zum Ausrollen des Teigs

1 Ei zum Bestreichen

Hagelzucker und Rosinen zur Deko

Füllen:

Nussfülle: 200 g geriebene Walnüsse 1/16 l Milch 1 EL Rum 40 g Zucker 2 Handvoll Rosinen Zimt Ger. Zitronenschale 1 EL Quittengelee (od. Marillenmarmelade) Mohnfülle: 125 g Mohn ¼ Liter Milch 20 g Butter 30 g Zucker 1 Handvoll Rosinen Zimt Ger. Zitronenschale 1 TL Quittengelee (od. Marillenmarmelade)

Tipp: Falls ihr die Rosinen weglässt würde ich die Zuckermenge etwas erhöhen.

Zubereitung

Germteig: Frische Germ in die Schüssel bröseln, etwas Zucker über die Germ streuen. Das Öl und ½ Liter lauwarme Milch dazuleeren. Zusammen mit 2 Eier, Zucker und 1 Prise Salz verrühren. Zum Schluss das Mehl einarbeiten. Den Teig eine halbe Stunde rasten lassen.

Nussfülle: Den Kristallzucker, Rum und die Milch in einen Topf geben und einmal aufkochen lassen. In die Milch die Nüsse, Zimt und geriebene Zitronenschale einrühren. Wer möchte: Rosinen dazugeben. Die Nussfülle vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Unter die abgekühlte Masse noch 1 EL Quittengelee unterrühren.

Mohnfülle: Den Kristallzucker und die Milch in einen Topf geben und einmal aufkochen lassen. In die Milch den Mohn, Butter, Zimt und geriebene Zitronenschale einrühren. Falls die Mohnfülle zu weich ist evlt. Noch Semmelbrösel unterrühren. Die Mohnfülle vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Unter die abgekühlte Masse noch 1 TL Quittengelee unterrühren.

Häschen formen: Den Germteig zu kleinen Rechtecken ausrollen und mit der gewünschten Fülle bestreichen und wie in den Bildern gezeigt zu Häschen formen. Vor dem Backen die Häschen noch einmal gehen lassen, mit Ei bestreichen und mit Hagelzucker und Rosinen verzieren. Die Häschen bei 175 Grad Heißluft für ca. 15-20 Minuten backen.



Ich wünsche euch somit jetzt schon ein Frohes und Essthetisches Osterfest mit euren Liebsten! - ♥ Irene

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Instagram
  • Facebook Social Icon

eSSthetisch

Diätologie

Logo_Endversion.png

© 2021 Irene Undeutsch | 4320 Perg | 9020 Klagenfurt | essthetisch@outlook.com

Impressum | Datenschutz

made with ♡ in Austria