Genug vom kalten Winterwetter!

Ich weiß ja nicht wie es euch geht aber ich sehne mich schon langsam nach den warmen Frühlingstagen und auch nach frühlingshaftem Obst und Gemüse.

Es freut mich umso mehr, als totaler Rhabarber Fan, dass die Zeit dieser Gemüsesorte wieder begonnen hat - ja ihr habt richtig gehört - Gemüsesorte!

Denn obwohl ihr den Rhabarber hauptsächlich in Kompott, Sirup oder Kuchen kennt, gehört er botanisch gesehen zum Gemüse.

Rhabarber ist nicht nur farblich ein Hingucker, auch nährstofftechnisch kann man den hohen Vitamin C Gehalt herausheben und aufgrund der niedrigen Energiedichte kann man auch von der Menge her richtig zugreifen. :)


Und ich finde ja, zu Rhabarber passt nichts besser, als Erdbeeren. Die Säure des Rhabarbers ergänzt die Süße der Erdbeeren perfekt und sie sind ein ganz wunderbares Team.

Dieses außergewöhnliche Team habe ich kombiniert mit einem Hirseflocken-Porridge aus dem Ofen. Ich kann euch sagen, dass ich diese warme Frühlingskombination als mein derzeitiges Lieblingsfrühstück einfach genieße!

Falls ich euch nun Gusto auf genau dieses Frühstück gemacht habe - hier ist das Rezept dafür:


Zutaten für 1 Portion

30 g Hirseflocken

150 ml Mandeldrink

1 Hand voll Erdbeeren

1 kl. Stange Rhabarber

Mark einer 1/4 Vanilleschote

1/2 TL Honig

Außerdem: eine ofenfeste Form/ kleine Auflaufform o.ä.

Für die Garnitur: Erdbeeren


Zubereitung

Den Backofen auf 180° Grad vorheizen. Hirseflocken, Mandeldrink in die Form geben und verrühren. Die Beeren unterheben. Den Rhabarber waschen, in 1 cm breite Streifen schneiden und gleichmäßig auf dem Haferbrei verteilen, Vanillemark und Honig unterrühren. Ca. 25-30 Minuten backen. Vor dem Servieren mit den übrig gebliebenen Beeren garnieren und dann warm genießen.

Lasst es euch genau so schmecken wie mir :) ♥

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bärlauch-News!

Lockdown Tag 23109