Farbenfroher Winter

Heute gibt es endlich mein erstes Rezept 2021. Anfang des Jahres war trotz Lockdown immer viel los, aber nun ist es ja soweit. Gut Ding braucht halt manchmal Weile :)


Ich habe in meiner Küche zuletzt wieder mit einem meiner Lieblings-Wintergemüsesorten experimentiert und herausgekommen sind diese wie ich finde farbprächtigen Rotkraut-Walnusslaibchen. An so manch trüben Wintertagen ein echter Hingucker am Teller und noch dazu auch gesund.


Rotkraut (Rotkohl) ist kalorienarm, liefert uns viele Vitamine und Mineralstoffe wie zum Beispiel Vitamin C, welches in erster Linie wichtig zur Stärkung des Immunsystems ist. Mit ca. 200 g Rotkraut könnt ihr bereits euren Vitamin C Bedarf decken, am besten natürlich mit rohem Rotkraut, da ihr da am wenigsten Nährstoffverlust verursacht.

Sein hoher Gehalt an Ballaststoffen spricht auch für Rotkraut, denn dadurch hält er lange satt, mit seiner besonders festen Zellstruktur gibt es jedoch auch einige von uns die Rotkraut nicht so gut vertragen wird, es kann nämlich auch zu Blähungen führen.

Rotkraut-Walnusslaibchen

Zutaten (für ca. 12 Laibchen)

½ Zwiebel 1 EL Rapsöl 400 g Rotkraut 1 mittelgroßer Apfel

Etwas Zitronensaft

Salz

200 ml Gemüsebrühe

60 g Dinkelgrieß

80 g Vollkornbrösel

1 Ei

Salz, Pfeffer

Für die Panade

30 g Mehl

1 Ei+ etwas Mineralwasser

100 g geriebene Walnüsse

2 EL Rapsöl


Zubereitung

Kraut waschen, in feine Streifen schneiden. Apfel waschen und mit Schale reiben. Rotkraut und Apfel mit etwas Zitronensaft beträufeln und salzen und für ca. 15 Minuten einwirken lassen.


Währenddessen Zwiebel schälen, klein schneiden und in Rapsöl anschwitzen. Danach die Krautmischung in den Topf dazugeben und mitdünsten. Mit Suppe aufgießen und mit Salz, Pfeffer würzen. Kraut aufkochen, Grieß und Brösel einrühren und etwa 10 Min. köcheln lassen – dabei öfter umrühren.

Krautmischung in eine Rührschüssel umfüllen, abkühlen lassen und das Ei untermischen. Dann aus der Masse mit feuchten Händen ca. 12 Laibchen formen, im Mehl wenden, durch das versprudelte Ei ziehen und in den geriebenen Walnüssen wälzen. Öl in einer Pfanne erhitzen und Laibchen darin goldbraun backen. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.


Tipp: Dazu passt perfekt eine Joghurt-Schnittlauch-Dip und frischer grüner Salat!


Ich wünsche euch wie immer viel Spaß beim Nachkochen! - ♥ Irene

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bärlauch-News!

Lockdown Tag 23109