Tomaten in Hülle und Fülle

Saisonal schmeckt’s besser – auch und vor allem im August! In diesem wunderbaren Spätsommermonat, wo so viel Gemüse perfekt reift und voller Aromen steckt, zum Beispiel die Tomaten:


Wie herrlich wenn man in den Garten hinausgehen kann und Tomaten pflücken kann, die wirklich nach sonnengereiften Tomaten schmecken und auf Sträuchern wachsen deren Wurzeln tief in der Erde stecken.

Bei uns im Garten wächst immer eine große Vielfalt von Tomaten, ob gelb, lila, rot, klein, oval, groß, man findet wirklich fast alles.

Hört sich jetzt irgendwie wie eine Laudatio an die Tomate an :), soll euch aber nur soviel sagen, dass ich einheimische reife Tomaten einfach besser finde als Tomaten aus fernen Ländern und dann vielleicht auch noch im Winter.


Am liebsten esse ich süße kleine Cocktailtomaten direkt vom Strauch, Mozzarella mit Tomaten und gutem Olivenöl, Foccacia mit Tomaten, Pasta Pomodoro oder Griechischen Salat mit vielen Tomaten…

Diese Woche gab es bei mir bereits diese Mini-Vollkorn-Tomatenpizza und bei der Abstimmung war eindeutig zu sehen, dass auch ihr Lust auf eine gute frische Pizza mit vielen Tomaten habt.


Somit gibt's heute wie versprochen das Rezept:


Mini-Vollkorn-Tomatenpizza

Zutaten (für 2 kl. Pizzen)

180 g Dinkelvollkornmehl

125 ml Wasser

¼ Würfel Germ

½ TL Salz

Sauce:

350 g Tomaten

½ Zwiebel

1 kl. Zehe Knoblauch

½ EL Olivenöl

1 EL gerebelte italienische Kräuter Oregano, Basilikum,Thymian,…)

Salz, Pfeffer

Belag:

150 g Cherrytomaten

75 g Mozzarella

20 g Parmesan

Basilikumblätter


Zubereitung

Für den Teig Vollkornmehl und ½ TL Salz in einer Schüssel vermischen. Germ hineinbröseln, 125 ml lauwarmes Wasser dazugeben und mit den zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Währenddessen für die Sauce die Tomaten vierteln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen.


Tomaten, gerebelte Kräuter und ½ TL Salz dazugeben und ca. 30 Minuten unter gelegentlichem Rühren einkochen lassen, bis die Sauce eindickt. Mit Pfeffer abschmecken und beiseitestellen.

Backrohr auf 220 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Cherrytomaten halbieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Mozzarella in kleine Stücke schneiden. Teig in 2 Portionen teilen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu Kreisen ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und jeweils einen kleinen Pizzarand formen. Sauce auf den Pizzen verstreichen und mit Cherrytomaten und Mozzarella belegen, geriebenen Parmesan darauf verteilen. Für 15 bis 20 Minuten goldbraun backen. Pizzen mit frischem Basilikum garnieren und servieren.

Buon appetito - Irene

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen